AL-KO 112442 HWF 1400 Inox im TestHauswasserwerke sichern die günstige Wasserversorgung von Haus und Garten mit kostenlosem Wasser aus Brunnen oder Zisternen. Das AL-KO Hauswasserwerk HWF 1400 Inox ist eines der leistungsstärksten Geräte in unserem Test. Wir haben es unter die Lupe genommen und geschaut, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.

Verpackung und Lieferumfang
Trotz der leichten Kunststoffummantelung des Gehäuses wiegt dieses Modell stolze 20 Kilo. Eine Bedienungs- und Aufbauanleitung liegt im Karton mit bei, kann aber auch auf der Internetseite des Herstellers heruntergeladen werden. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein Schlüssel, mit dem sich der Filterdeckel öffnen lässt.

13

Qualität & Verarbeitung
Viele Bauteile des HWF 1400 Inox von AL-KO sind aus Kunststoff gefertigt, der Kessel aus Stahl. Insgesamt machte dieses Hauswasserwerk einen robusten Eindruck auf uns.

1

Bedienkomfort
Der Anschluss des Geräts an Zu- und Abfluss ging einfach und mühelos vonstatten. Durch die verständliche Bedienungsanleitung sollte das auch für Laien möglich sein. Auf der Website von AL-KO gibt es zusätzlich zur Produktbeschreibung außerdem Lösungsvorschläge bei eventuellen Problemen mit dem Gerät. Die Einfüllöffnung, über die die Pumpe vor dem Start mit Wasser aufgefüllt wird, hat nur einen kleinen Umfang, mit Trichter oder Kanne verlief das Einfüllen aber ohne Wasser zu verschütten. Ein- und ausschalten lässt sich das Hauswasserwerk über die Stromzufuhr. Pluspunkte gibt es für den verstellbaren Einschaltdruck der Pumpe.

5

Funktionalität
Das AL-KO HWF 1400 Inox war eines der kraftvollsten Hauswasserwerke in unserem Test. Durch 1.400 Watt Nennleistung und 6.000 Liter Förderungskapazität pro Stunde ist dieses Gerät bereits für hohe Ansprüche geeignet. So lässt sich das Brauchwasser bis auf 60 Meter Höhe pumpen und hat auch bei weiten Entfernungen immer noch ausreichend Druck. Wasserdruck und Menge reichen für den Betrieb mehrerer Gartenbewässerungsanlagen, für die Auffüllung des Pools und für große Haushalte. Der Wasserkessel fasst 20 Liter, was genügend Reserve und einen stabilen Wasserdruck gewährleistet. Praktisch ist der eingebaute Vorfilter, der Schmutzpartikel abfängt und somit vor Schäden und Leistungsabfall durch Ablagerungen schützt. Im Filter integriert ist ein Rücklaufventil, das immer für ausreichend Wasservorrat in der Pumpe sorgt, damit diese nicht beschädigt wird.

2

Zuverlässigkeit
Das AL-KO HWF 1400 Inox beeindruckte uns im Test mit einem extrem guten und stabilen Wasserdruck bei allen Anwendungen. Gleichgültig, ob mehrere Rasensprenger im weitläufigen Garten liefen oder eine Toilettenspülung im dritten Stock mit Wasser versorgt werden sollte, dieses Hauswasserwerk lieferte immer zufriedenstellende Ergebnisse. Das auch bei Höhenunterschieden und weiten Entfernungen. Dabei war die Geräuschentwicklung akzeptabel. Etwaige Ausfälle ließen sich meist durch die Problemlösungsvorschläge auf der Homepage von AL-KO klären.

Reinigung
Im Gerät ist ein Vorfilter fest integriert. Dadurch kann kein Schmutz ins Innere gelangen, was die Reinigung leicht und unkompliziert macht. Der Filterdeckel lässt sich mithilfe des mitgelieferten Spezialschlüssels lösen, der Filtereinsatz kann dann entnommen werden und vom Schmutz befreit werden. Ein neuer Filter ist nachbestellbar.

4

Vorteile:
+ leistungsstarker Motor, Pumpe bietet hohe Fördermenge
+ überwindet mühelos große Höhendifferenzen
+ stabiler Wasserdruck

Nachteile:
– hoher Preis

3

Fazit
Das Modell HWF 1400 Inox von AL-KO hat uns auf ganzer Linie überzeugt. Das Wasser wird zuverlässig und mit hohem Druck auch an weiter entfernte Verbrauchsstellen gepumpt. Auch bei Höhenunterschieden ist der Wasserdruck noch auf einem hervorragenden Niveau. Einziges Manko ist der Preis, der aber durchaus gerechtfertigt ist. Dieses Hauswasserwerk empfehlen wir Nutzern mit einem hohen Wasserverbrauch, die sich einen stabilen Wasserdruck wünschen.

Gesamtbewertung: 5 Sterne


<< zum Hauswasserwerk Test / Vergleich 2021

<< zum Amazon Hauswasserwerk Bestseller